AGB

Geltungsbereich

Die AGB regeln alle Geschäftsbeziehungen zwischen Rahel Buchmann Pferdezeit Winti und der Kundin/ dem Kunden. Abweichende Vereinbarungen, Bedingungen, Ergänzungen und Abstriche gelten nur nach schriftlicher Bestätigung von mir.
Mit der Buchung einer Leistung von Pferdezeit Winti, akzeptiert die Kundin / der Kunde die AGB’s von Pferdezeit Winti.
Pferdezeit Winti behält sich eine Änderung der AGB’s, der Preise und des Leistungsangebotes vor.

  1. Anmeldung
    Mündlich und schriftlich per Whatsapp oder Email vereinbarte Termine sind verbindlich.

  2. Witterung
    Der Unterricht findet ganzjährig bei jeder Witterung statt. Bei extremen Wetterverhältnissen (Gewitter, Sturm, etc.) kann die Aktivität mit den Pferden durch Theorie oder eine andere Aktivität im Zusammenhang mit den Pferden ersetzt werden.

  3. Abmeldung
    Kann ein Termin nicht wahrgenommen werden, so soll die Verhinderung vorgängig und möglichst frühzeitig per WhatsApp oder telefonisch mitgeteilt werden. Bei kurzfristigen Abmeldungen (< 6 Stunden vor Lektion) oder unentschuldigten Absenzen, wird die Lektion verrechnet. 

  4. Gültigkeit der Abos ab Buchung:
    10er Abo 6 Monate
    5er Abo 4 Monate

  5. Versicherung / Haftung
    Der/die Reitschüler/in besucht den Unterricht auf eigene Gefahr. Eine Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Eltern bzw. Teilnehmenden. Bei einem Unfall werden sämtliche Haftungs- und Schadenersatzansprüche (einschl. Personenschäden) abgelehnt

  6. Zahlung
    Die Unterrichtseinheiten sind jeweils im Voraus per Banküberweisung oder Twint zu bezahlen

  7. Ausrüstung
    Eine lange bequeme Hose sowie feste Schuhe mit Absatz und leichter Profilsohle werden empfohlen. Beim Reiten meiner Pferde ist das Tragen eines Reithelms obligatorisch. Beim Reiten des eigenen Pferdes wird das Tragen eines Reithelms empfohlen.

  8. Sorgfaltspflicht
    Die Teilnehmenden verpflichten sich, Sorge zum Tier und Material zu tragen und die Weisungen von Pferdezeit Winti zu befolgen.

  9. Ethik
    Es wird zu jeder Zeit auf die Befindlichkeit und Bedürfnisse der Pferde Rücksicht genommen. Verweigern alle Pferde die Zusammenarbeit, kann in Ausnahmefällen auf ein Alternativprogramm, wie Putzen der Pferde oder Theorie zurück gegriffen werden.

Gerichtsstand Winterthur